Skip to main content

Überdruckventile mediengetrennt für aggressive Flüssigkeiten und Gase

Zum Schutz von Detektoren in Analyseinstrumenten vor Druckspitzen bei Chemikalien und Proben

Überdruckventile mediengetrennt

Beschreibung

  • Hohe Beständigkeit durch Gehäuse aus PEEK und Trennmembran aus PTFE mit FFKM Soft-Seal.
  • Integriert im Flusspfad öffnet das Ventil bei Erreichen des maximal gewünschten Drucks. Dies schützt empfindliche Komponenten in Analysesystemen vor unerwünschten Druckspitzen.
  • Kostengünstige Version durch Spritzgussfertigung möglich.
  • Durch Installation direkt in den Fluidikpfad (3-Anschlüsse flow-through structure) werden Totvolumina verhindert.

Technische Spezifikationen

Entlastungsdruck 1 - 10 bar

(Der Entlastungsdruck wird für jedes Modell individuell voreingestellt und ist nicht manuell einstellbar. Der Entlastungsdruck kann aufgrund der Umgebungstemperatur vom voreingestellten Wert geringfügig abweichen.)
Anschluss M6 | 1/4-28UNF | Push-in Fitting
(bei Push-in Fitting nur PPS als Gehäusewerkstoff möglich)
Nennweite 1,0 mm
Gehäusewerkstoff PPS (Optionally PEEK)
Membranwerkstoff PTFE
Dichtwerkstoff FFKM
Hinweis Details einschließlich Spezifikationen usw. können ohne Ankündigung geändert werden.